Yakitori de

Publié le par Emi Taya

YAKITORI BENTO


Zutaten für 4 Personnen                                Etwas grösser? bitte clicken

  • Huhnerschenkel 1 ~ 2 (je nach Appetit)
  • Tsukuné (Bouletten Glöschen?)

Hühner Brust oder Rücken

Fisch (Wittling, Kabeljau – wichtig ist Fisch mit weissem Fleich) 40 g

Eiweiss 1

Salz und Pfeffer

Kartoffelstärke 1 TL

  • Sauce

Mirin 150 cc

Sojasauce 150 cc

Sake oder trockener Weisswein 75 cc

Zucker 3 ~ 5 EL (je nach Geschmack)

Dextrose 1 EL (braucht aber nicht sein)

Ingwehr

  • Gemüse

Lauch (das weisse Teil)

Champignons

Ocro

Peperoni

Spargeln (je nach Geschmack)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das originelle Japanische Rezept ist kompliziert. Es wurde hier etwas leichter gemacht. Es ist jedoch sehr geschmackvoll...

1. Vorbereitung der Hühnerschenkel

Knochen und Nerven entfernen aber die Haut behalten. Das sanfte Teil des Schenkels ist besonders bekommlich für Yakitori.

Das Fleich etwas kleiner als für normale Schascklik schneiden.

2. Vorbereitung der Tsukuné-Bouletten

Hühnerbrust/Rücken UND Fischfleich fein zerchneiden. Mit Eiweiss, Kartoffelstärke, Ingwehrprise zusammen mischen. Salz & Pfeffer

Ein grosser Kochtoph Wasser kochen.

Circa 2 cm durschnitt Bouletten kneten (zb mit 2 Esslöffel). Ins kochende Wasser legen. Wenn die Bouletten auftauchen aus dem Wasse mit ein Sieb hohlen. Reservieren

3. Vorbereitung der Gemüse.

Die Gemüse in feine 3 cm länge Stücke schneiden.

4. Sauce. Zutaten mischen und 20 mn reduzieren auf schwachen Feuer.

5. Noch ein bischen Geduld bevor wir die Schaschlik borbereiten. Wir müssen noch zuerst die Zutaten zusammen schmoren lassen. Eine breite Schmorpfanne benützen, leicht fett machen. Die Zutaten in dieser Reihefolge herein legen

Hühnerbrust/Rücken Stücke, schön braten lassen, bis sanft, weich und schöne Farbe

Tsukune-Bouletten, nur anbraten, für eine appetitliche Farbe

Kurz vor dem Ende, die Gemüse.

In eine breite Schüssel legen, mit Sauce bedecken und für 1 Stunde marinieren lassen.

6. Das Ganze auf ein Ofenblech legen und unter den Grill stellen. Von Zeit zu Zeit etwas von der Sauce nehmen und wieder auf die Stücke Fleich giessen. So werden die Fleichstücke etwas gebacken und caramelisiert

7. Für normale Yakitori würde man längere Spiesse benützen. Da unsere Schaschlik in die Obento Dose fitten müssen, nimmt man kurze Stäbchen. Gemischt oder separat vorbereiten.

Noch etwas mehr sehen?

Publié dans Cuisine japonaise

Commenter cet article

zorra 18/12/2005 09:16

Sieht sehr lecker aus.

Was ist Mirin? Ein Gewürz?

Emi Taya 18/12/2005 09:51

Mirin ist eine Art süsser "Sake", unser lokaler Schnapps. Es wird häufig in der Japanische Küche benutzt. Ein sehr guter Ersatz, im Falle Mirin nicht zu finden ist, wäre Noilly Prat.