Gemüse Meme

Publié le par Emi Taya

Gemüse Meme – Meme légumes


Ein Stäbschen von Foodfreak wurde mir über Chili & Ciabata, Wie Gott in Franckreich übereicht. Brot und Rosen , Küchenlatein und Kochfrosch haben bis jetzt auch mitgemacht auf andere Wege.

  1. Magst Du Gemüse?

    Leidenschaftlich. Wenn es Gemüse gibt habe ich ein « Satt "Gefühl . Es ist mir passiert bei Leute eingeladen zu sein die fast nur Fleich essen und wo auf dem Teller nur ein winziges Stück Gemüse gab. Furchbares Gefühl. Sobald zu Hause hab ich gleich zum kochen angefangen.

  2. Hast Du ein Lieblingsgemüse?

    Nein. Aber es muss ganz frisch sein, es sollte « organisch » aufgewachsen sein und es muss unbedingt von der genaue Jahreszeit sein. Natürlich kommt es vor das ich für den Blog Tomaten im Winter benütze oder Kohl im Sommer. Da meine kleine Blog Kreatur « Fleur de sel » zur Zeit auf eine Weltreise wandert und da die Emi die verschiedene Rezepte back home kochen muss muss ich schon abundzu Auberginen oder Peperoni benützen.

    Obwohl ich keine Lieblingsgemüse habe könnte ich mich im Frühling mit Spargeln krank essen, und im Sommer es ich jeden Morgen Tomaten mit geröstetem Brot als Frühstück

  3. Gibt es ein Gemüse, von dem Du denkst (oder weißt), daß viele Leute es nicht mögen, aber Du selbst findest es ganz toll? Warum?

     z.b. Okro. Viele Leute haben es ungern ist weil es schleimig ist. Wenn Gemüse eine starke Eigenschaft haben wie z.b. der Geruch bei Fenchel, dan haben Leute wahrscheinlich mehr Hemmungen. Mein Mann ist keine Rote Rüben wegen dem blutigen Saft.

  4. Gibt es ein Gemüse, von dem Du denkst (oder weißt), daß es viele Leute ganz toll finden, aus dem Du selbst Dir aber nicht viel machst? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?

    Nein

  5. Welche Gemüsesorten sind für Dich ungewöhnlich?

    <>Da müsste man zuerst genau sagen wo der Unterschied zwischen Gemüse, Obst und Blumen. Tomaten sind in manchen Länder als Früchte betrachtet. Die riesige Bananen Blumen werden wie Gemüse gekocht und schmecken wie Artichoken, eine ander Blume...

    Also, wenn ich Bücher von Michel Bras oder von Marc Veyrat lese muss ich gestehen das es viele Pflanzen (Gemüse?) gibt die ich noch nicht kenne. Die sieht man aber auf keinem Markt

  6. Nenne ein paar Gemüse, die Du häufig zubereitest / isst.

    Obwohl ich keine Lieblingsgemüse habe könnte ich mich im Frühling mit Spargeln krank essen, und im Sommer es ich jeden Morgen Tomaten mit geröstetem Brot als Frühstück.

  7. Welche/s Gemüse möchtest Du genauer kennenlernen und mehr in der Küche einsetzen?

    Die jenige die Bras oder Veyrat benützen. Da müsste ich aber ein paar hunderte km fahren um sie kenne zu sammeln.

  8. Ein paar Gedanken über Gemüse.

    Das wort Gemüse scheint mir sehr abstrakt. Es gibt hunderte Sorten Tomaten oder Kürbisse, alle mit ganz verschiedene Geschmacke und Texturen. Man sollte Gemüse wie Wein betrachten. Tausende von Gefühle die nur durch Achten und Training entdeckt werden können.

    Das wichtigste : « Saison und Terroir ». Leider kann ich das nicht auf Deutsch übersetzen.

  9. Nenne ein tolles Gemüsekochbuch

    « La nature dans l'assiette » von Georges Blanc habe ich viel benützt. Aber mit alles was man auf Internet finden kann ist es jetzt veraltet.

    Obwohl es nicht Kochbuch gennant werden kann und es nicht immer appetitlich aussieht schaue ich auch manchmal in « Bush Food » von Jennifer Issacs herein. Da geht es um was die Einheimsichen in Australia essen. Da kann man über eine ganz andere Welt und verschiedenes Leben traümen.

Darf ich das Stäbschen an Kafka na praia und Astrid weiter leiten?

Publié dans Auf Deutsch

Pour être informé des derniers articles, inscrivez vous :

Commenter cet article

Véronique 13/02/2006 23:41

Dein Beitrag hat mich daran erinnert, dass meine Mutter erzählt hat, dass sie in ihrer Jugend "des herbes" gepflückt hat, um daraus Salate zu machen. Heutzutage pflückt sie ausser Löwenzahn keine Wildkräuter mehr. Und jetzt hat es mich daran erinnert, dass ich seit Jahren keinen Wildlöwenzahn mehr gegessen habe. Mit Lardons und Essig und pochiert Eier... Mmmm...

Emi Taya 14/02/2006 00:51

Tja, es wird immer schwieriger Felder zu finden ohne Dünger, DDT und andere nettigkeiten! Aber wenn man gut sucht, gibt es noch solche Plätze.

karen 13/02/2006 21:16

Merci pour l'invitation Emi, est-ce que je peux répondre en Français ou en Anglais? Mon Allemand est pire que mon Français et seulement un peu mieux que mon Japonais! Je peu essayer de répondre en Allemand, mais j'aurai besoin de temps et les réponses seront très succinctes! :-)

Emi Taya 14/02/2006 00:53

Alors, à ta guise. Je crois qu'il ne faut pas avoir peur de faires quelques fautes. En tous cas, je suis curieuse de voir de quels légumes tu vas nous parler.

Astrid 13/02/2006 20:21

Hallo Emi, Danke für das Stöckchen, ich werds so schnell wie möglich beantworten. :o)

Emi Taya 14/02/2006 00:53

Ich freue mich schon dich zu lesen